Hüftästhetik (Brasilianischer Po-Lift)

Die Definition von Schönheit ist relativ. Aber Hüftschönheit nimmt einen besonderen Platz des allgemeinen Schönheitsverständnisses ein.  Es ist einer der allgemeinen Schönheitsausdrücke, dass die Hüften im Verhältnis zum Körper groß sind und dass sie von der Seite betrachtet ausreichend hervortreten, abgerundet und glatt sind.

Jeder, egal ob Mann oder Frau, legt besonderen Wert auf ästhetische Hüften. Runde und leicht definierte Hüften lassen Frauen sexy und attraktiver aussehen. Eine schöne Hüfte ist manchmal nicht allein durch Sport zu erlangen. In diesem Fall ist das Erreichen von ästhetischen Hüften nur durch ästhetische Operationen möglich.

Frauen, die auf äußeres Aussehen Wert legen, möchten sexy und schöner aussehen. Vor allem klagen Frauen im Sommer darüber, dass sie ihre Hüften verstecken müssen. Das Verstecken von Hüften unter einem Bikini ist ziemlich schwierig. Um die Hüften in Bikinis oder Badeanzügen ästhetisch schön aussehen zu lassen, ist in letzter Zeit die Nachfrage an Po-Ästhetik gestiegen. Hüftästhetik ist eine sehr ideale Methode, um Hüften in Sommerkleidung, Shorts, hellen und dünnen Stoffhosen und Bikinis ästhetischer wirken zu lassen.

Schlanke und gerade Damen möchten, dass ihre Hüften etwas mehr hervortreten, vor allem dann wenn sie Hosen tragen. Da bei diesen Menschen jedoch nicht genügend Fett mit einer Fettabsaugung gewonnen werden kann, wird der Po meist mit Silikonprothesen geformt.

Bei Menschen kann Gewichtsverlust zu einer Abflachung im Hüftbereich führen. Mit der Zeit wird versucht, den schlaffen Bauch, die Hüften, die Innenseiten der Oberschenkel und den Po unter dem Bikini zu verstecken.

Aus genetischen Gründen ist manchmal der Winkel des Gesäßes zur Taille Gründen weit. Der Po ist von der Seite betrachtet sehr undeutlich. Im Hüftbereich ist jedoch ausreichend Fett vorhanden. Mit der Fettabsaugung werden aus den Hüften Fette entnommen und werden diese zur Formung des Pos verwendet.

Wie ist der Ablauf einer Hinternästhetik?

Hängende Hüften werden mit dem Fettanteil am Hüft- und Taillenbereich sowie mit dem schlaffen Haut- und Fettanteil der Taille und des oberen Hüftbereichs entfernt und die Hüften nach oben gezogen, die Nähte bleiben unter dem Bikini.

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt. Nach der zwischen 2 und 4 Stunden dauernden Operation wird der Patient nach eintägiger Beobachtung aus dem Krankenhaus entlassen. Der Patient muss sich zwischen 10-15 Tagen ausruhen. Dann kann er sein normales Leben aufnehmen.

Bei Patienten mit Weichteil- und Muskelmangel können in einigen Fällen während des Po-Lift-Verfahrens Implantate eingesetzt werden, die den Po fülliger aussehen lassen. Diese Methode kann sowohl allein als auch in Verbindung mit dem Hüftlifting durchgeführt werden.

This site is registered on wpml.org as a development site.