Häufig Gestellte Fragen

Da eine Vielzahl von ästhetischen Operationen nur die Haut und das Unterhautgewebe betrifft, sind diese nicht schmerzhaft. Selbst wenn leichte Schmerzen auftreten sollten, vergehen diese in 1-2 Tagen und können diese in dieser Zeit mit Schmerzmitteln kontrolliert werden. Bei muskulären Operationen, wie Brustprothesen, kann das Schmerz- und Spannungsgefühl etwas länger dauern.

Jede körperlich und geistig gesunde Person kann sich einer ästhetischen Operation unterziehen. Allerdings gibt es für gewisse Operationen eine Altersbeschränkung oder es ist ein ideales Alter für die Durchführung dieses Eingriffs vorgesehen.

Nach der Operation sollten Sie den Empfehlungen des Arztes folgen. Sie müssen zu postoperativen Kontrollen erscheinen. Verzögern Sie die Kontrollen nicht und nehmen Sie die verabreichten Medikamente ein.

Rhinoplastik ist die operative Korrektur der äußeren Nase. Mit einem derartigen Eingriff können der Knorpel und die Knochen der Nase geformt werden und es wird der Nase ihre endgültige Form gegeben. Außerdem können in der gleichen Operation gleichzeitig auch Knochen-, Knorpel und Fleischwucherungen behandelt werden, da diese das Atmen durch die Nase behindern und andere Krankheiten verursachen können.

Rhinoplastik ist im Gegensatz zu allgemein bekannten anderen Operationen kein mit Schmerzen verbundener Eingriff. Von 100 Patienten, die sich bei uns einer Operation unterzogen haben und die über Schmerzen befragt wurden, berichteten 98, dass sie keine Schmerzen haben. Allerdings werden Schwellungen im Gesicht und Spannungsgefühle oft mit Schmerzen verwechselt. Diese sollten nicht mit Schmerzen verwechselt werden. Dieses Problem kann durch Einnahme von einfachen Schmerzmitteln nach dem operativen Eingriff leicht beseitigt werden.

Die Operation dauert zwischen 1-3 Stunden.

Ein Mindestalter für einen derartigen Eingriff ist nicht vorgesehen. Allerdings empfehlen wir ästhetische Operationen erst ab dem 17. Lebensjahr.

Generell ist die Lippenlifting- Methode mit keinen Schmerzen verbunden. Da es allerdings mit einem kleinen Schnitt unter der Nase verbunden ist, können leichte Schmerzen auftreten. Nach der Operation können in diesem Bereich Schwellungen gespürt werden. Sollten diese Beschwerden nach der Operation auftreten, können Medikamente zur Linderung der Schwellungen, der Ödeme und der Schmerzen eingenommen werden. Leichte Schmerzen sollten dann kein Problem sein. Ein normales Leben kann innerhalb von ein oder zwei Tagen nach der Operation wieder geführt werden.

Auf der Stirn befinden sich Falten, deren Tiefe von Person zu Person variiert. Zwischen den Augenbrauen werden diese Linien vertikal. Wie bei der Gesichtshaut beginnt sich die Stirnhaut parallel mit dem Alter zu lockern und zu erschlaffen und die bestehenden Falten werden tiefer. Mit der Zeit gehen die Augenbrauen nach unten. Angewendet wir diese Methode auf Personen mit derartigen Problemen.

Was ist Fettabsaugung mit Vakuum (Liposuction)?

Beweise, die das bekräftigen liegen keinesfalls vor. Das Krebsrisiko einer Frau ohne Silikonbrüste ist gleich wie das Risiko bei einer Frau mit Silikonbrüsten. Da Silikone das Brustgewebe hervorheben, ist die Erkennung einer möglichen Krebserkrankung leichter.

Brustimplantate stellen für das Stillen kein Hindernis dar.

Eine Geburt nach einer Bauchdeckenstraffung ist unter der Voraussetzung, dass mindestens 1 Jahr vergangen ist, möglich.

Nein. Denn die allgemein bekannte Hauptbehandlung für Muttermale, die Krebs darstellen oder für die ein Krebsrisiko besteht, ist deren chirurgische Entfernung.

Nach einer Bruststraffung sind die Brüste zunächst hart und zu stark angehoben. Im Laufe der Zeit werden diese leichter und hängen leicht hinunter, dadurch wird ein natürliches und nach oben gerichtetes Aussehen der Brüste erlangt. Sollte nach der Operation an Gewicht zugenommen werden, werden die Brüste hinunterhängen, wenn dann später ein Gewichtsverlust eintritt. Ebenso vergrößern sich die Brüste während einer Schwangerschaft. Wenn die Stillphase beendet ist, können die Brüste wieder hängen. Aus diesen Gründen ist die Gewichtskontrolle nach der Operation unerlässlich. Sollte eine Schwangerschaft geplant werden, ist es sinnvoll Bruststraffungsoperationen zu verschieben.

Für eine Po-Formung kann eine Po-Formungsoperation bei Patienten mit ausreichendem Fettgewebe auf geeignete Weise durchgeführt werden.

Die Patienten müssen wie bei einer Standard-Fettabsaugung ein Korsett tragen. Das Tragen eines Korsetts, das die Bereiche offen lässt, in denen wir Fettinjektionen vorgenommen haben, ist vorteilhaft. Die Genesung dauert zwischen 7 und 10 Tage. Nach 7- 10 Tagen kann der Patient sein normales Leben fortführen. Allerdings dauert es ca. 3-6 Monate bis wir das Ergebnis sehen.

Eine ordentliche Heilung setzt voraus, dass die Patienten ca. 15 Tage keinen Geschlechtsverkehr haben.

Die Baudeckenstraffung wird nach der Geburt oder bei Personen, die stark an Gewicht verloren haben, durchgeführt. Das Hauptmerkmal der Bauchdeckenstraffung ist die Neupositionierung des Nabels und die Entfernung des Hautgewebes unter dem Nabel. Hierbei weichen die Rektusmuskeln voneinander ab, dies bezeichnen wir als Rektusdiastase. Bei diesen Patienten wenden wir die Plikation- Methode an. An der Stelle, an der sich die Rektusdiastase befindet, bringen wir die Rektusmuskeln wie mit einem Korsett näher und sorgen für eine Verdünnung in der horizontalen Ebene; es erfolgt eine Entfernung der überschüssigen Haut und ein Erreichen einer flachen Bauchhaut.

Der Heilungsprozess dauert etwa 2 bis 3 Wochen. Um das richtige Ergebnis zu sehen, ist ein Warten zwischen 3 und 6 Monaten erforderlich.

Das Alter variiert von Patient zu Patient, allerdings ist dieser Eingriff bei Patienten zwischen 40-45 Jahren und überhaupt bei Patienten ab dem 45. Lebensjahr empfehlenswert. Erschlaffte Haut und abgesunkene Haut sind bei einigen Patienten vermehrt vorhanden. Während bei derartigen Patienten dieser Eingriff in einem früheren Alter durchgeführt werden kann, kann bei anderen Patienten dieser Eingriff erst nach einem Alter von 55-60 Jahren verwirklicht werden.

Das Ergebnis einer Haartransplantation hält ein Leben lang. Gepflanzte Haarwurzel leben mit Sicherheit in den gepflanzten Bereichen weiter. Allerdings besteht der Haarausfallprozess bei einer Person, bei der eine Haartransplantation durchgeführt wurde, wie bei jedem Menschen weiterhin fort. Der Verlust von vorhandenen Wurzeln bedeutet nicht, dass in Zukunft keine neue Haartransplantation vorgenommen werden muss.

Es ist natürlich, dass in den ersten ein bis zwei Monaten leichte Rötungen vorhanden sind. Ab dem zweiten Monat verschwindet diese Rötung. Nach 6-8 Monaten wird man nicht einmal erkennen, dass ein Eingriff verwirklicht wurde.

Dies ist bei einigen eingesetzten OP-Technik möglich; allerdings besteht bei den von uns angewendeten Techniken kein solches Risiko. Man unterscheidet zwischen einer Fadentechnik und einer Ritztechnik. Da wir überwiegen die Ritztechnik anwenden, kommt es bei der von uns angewandten Methode zu keinem Reißen der Fäden.

Manchmal bestehen in der Vagina Deformitäten der Schamlippen, die als “labium minus” (kleine Schamlippen) bezeichnet werden; die Form der Schamlippen wird meistens nach einer Geburt deformiert. Mit dem durchgeführten Eingriff wird eine Wiederherstellung der ursprünglichen Form oder eine ideale ästhetische Korrektur dieses Bereichs ohne Beeinträchtigung der Funktion dieses Bereichs vorgenommen. Dieser Eingriff dauert ca. eine halbe Stunde; nach einer halben Stunde erlangt der Patient das gewünschte Aussehen. Patienten, bei denen ein derartiger Eingriff erfolgte, können nach etwa 2 bis 3 Wochen sexueller Abstinenz ihr normales Leben weiterführen.

Nach dem erfolgten Eingriff ist es erforderlich, dass der Patient auf die Hygiene dieses Bereichs achtet. Ein Verband ist nicht zwingend erforderlich; allerdings muss die sexuelle Abstinenz muss für 3 Wochen eingehalten werden.
This site is registered on wpml.org as a development site.